Kfz-Versicherung Testsieger

Für die Kfz-Versicherung führen unabhängige Institute wie die Stiftungen Warentest (mit ihrem Ableger Finanztest) und Ökotest alljährlich Untersuchungen zum Testsieger durch. Diese Tests sind für Verbraucher sehr wertvoll, denn der Markt für Kfz-Versicherungen ist sehr unübersichtlich, die Analysen liefern viele aufschlussreiche Details. Allerdings ist zu beachten, dass der Testsieger unter den Kfz-Versicherungen nicht für jeden Autofahrer den passenden Tarif bereithalten muss.

Ersparnisse durch die Kfz-Versicherung Testsieger

Verbraucher sparen einige Hundert Euro zwischen dem besten Angebot der Kfz-Versicherung Testsieger und dem ungünstigsten Tarif einer Versicherungsgesellschaft. Allein deshalb lohnt es sich, die Tests einmal anzuschauen. Versicherungsgesellschaften haben sehr viele Möglichkeiten, ihre Tarife zu ändern, sie nutzen diese Möglichkeiten auch. Im Test zeigt sich darüber hinaus häufig, wie günstig Direkt- und Internetversicherungen ihre Leistungen anbieten können. Dieser Vergleich der Kfz-Versicherung Testsieger kommt dem Fahranfänger ebenso zugute wie einem absoluten Vielfahrer, aber auch der Masse der Kfz-Halter, die ihr Fahrzeug sehr durchschnittlich nutzen - also meist mit 15.000 bis 30.000 Kilometern jährlicher Laufleistung und beispielsweise zwei Fahrern (oft der Ehepartner und der Halter). Die alte Autoversicherung können die Halter alljährlich zum 30. November kündigen.

Der Testsieger der Kfz-Versicherung von Stiftung Warentest

waren zuletzt beispielsweise die Eco-Versicherung des ADAC in der Klasse der Kfz-Versicherungen für Senioren (Haftpflicht plus Vollkasko), bei jungen Familien punktete die Europa-Versicherung mit ihrem Tarif "Basis Spar-Kasko". Damit erhalten diese Autofahrer eine Haftpflicht plus Teilkasko, die bei dieser Zielgruppe sehr begehrt ist. Die Stiftung Warentest vergleicht in solchen Tests regelmäßig zwischen 70 bis 80 Versicherungsgesellschaften und von diesen wiederum rund 150 bis 160 Tarife.